Die heilende Liebesbeziehung

Aktualisiert: Mai 10

Dieses Bild von meinem Mann Mario Meier und mir - nein, wir sind nicht verheiratet, trotzdem nenne ich ihn meinen Mann - ist mein absolutes Lieblingsbild von uns. Er mag es nicht besonders, weil er scheinbar nicht ganz so schön lacht und sein roter Schal findet er auch nicht passend, hahaha.


Für mich drückt es jedoch DIE Authentizität und lustvolle Lebensfreude aus, die wir in unserer Beziehung leben. Diese ist von tiefer Liebe, Achtsamkeit und einer starken Verbundenheit geprägt UND von grossen Herausforderungen.


Herausforderungen, die sich ergeben, eben weil wir diese Authentizität leben und jeder in seiner Selbstbestimmtheit als Frau und Mann ist. Wir bezeichnen unser gemeinsames Sein als heilende Liebesbeziehung, die absolute Ehrlichkeit sich selber und dem anderen gegenüber bedeutet.

Für mich persönlich bedeutet es, dass diese Ehrlichkeit mich manchmal tief in mich selber blicken lässt und damit auch in meine Schattenwelt, der ich nicht wirklich gerne begegne. In diesen Situationen gelange ich an meinen kindlichen Schmerz, der ganz tief im Unterbewusstsein sitzt und mir auf unterschiedliche Art und Weise im Weg gestanden hat und noch heute hin und wieder im Weg steht. Das sind die Momente, in denen es in mir und auch in unserer Beziehung auch mal mächtig stürmt!


Doch sobald sich der Sturm gelegt hat, ermöglicht es uns durch gegenseitige Reflexion, ein immer grösseres Bewusstsein für unsere eigenen inneren Mechanismen, Muster und Glaubenssätze zu erlangen. Wir heilen...


Kindlicher Schmerz schlummert oder rebelliert in fast jedem erwachsenen Menschen und hindert diesen in unterschiedlichem Masse daran, eine wahrhaft glückselige, lustvolle und selbstbestimmte Liebesbeziehung zu führen. Und es hindert auch daran, ganz in der Kraft als Mann und als Frau zu sein - damit verbunden auch als Eltern. Denn niemand, ausser der eigene Partner und die eigenen Kinder, bringen uns Menschen im Erwachsenenleben so nah an diesen kindlichen Schmerz. Reagieren wir aus diesem Schmerz heraus, tun wir dies als Kind im erwachsenen Körper...das fühlt sich nicht gut an!


Es ist Zeit, diesem Schmerz zu begegnen und zu verstehen, wie er uns im Leben als Mann oder als Frau und insbesondere in unserer Liebesbeziehung oder in unserem Eltern sein blockiert. Es ist Zeit, diesen Schmerz zu transformieren.




©2020 Oona Canonica

  • Instagram
  • Facebook Social Icon