Wie können wir dieser Zeit wahrhaftig dienen?


Wir tragen äussere Masken und finden das unzumutbar! Wir werden eingeschränkt und sogar „eingesperrt“ und finden das unverschämt. Und wisst ihr was, das finde ich auch - unzumutbar und unverschämt! Doch merke ich, dass jede Energie, die ich in das „Gegen“ aufwende, reine Verschwendung ist - Gedanken-, Zeit- und Energieverschwendung. Denn es tut mir schlichtweg nicht gut und dient niemandem…


Ich möchte mich vielmehr der tieferen Botschaft darunter zuwenden. Denn die Wahrheit ist, dass die Mehrheit der Gesellschaft bereits ihr ganzes Leben Masken getragen hat und immer noch trägt - innere Masken. In Wahrheit haben wir uns schon lange selber eingesperrt, indem wir unser wahres Wesen und Potential nicht gelebt und gezeigt haben. Und jetzt? Suchen viele die Schuld im Aussen für etwas, dass sie sich selber angetan haben!


Lasst uns diese Zeit nutzen, um uns selber zu befreien - innerlich! Erst damit bewegen wir im Aussen eine nachhaltige Veränderung…nämlich jene, uns nichts mehr aufzuzwingen und uns nicht mehr einsperren zu lassen - NIEMALS. Doch dafür braucht es eine Mehrheit!


Meine grosse Hoffnung ist, diese Mehrheit bald zu erreichen, die wahrhaftig etwas bewegen kann...nicht wütend im Aussen, sondern stabil und klar im Innern!

Denn einem kraftvollen, klaren und bewussten Menschen kann niemand etwas aufzwingen! Und denkt euch mal aus, wie das wäre, wenn die ganze Gesellschaft so unterwegs wäre...huiiii, ich werde grad kribbelig!


Also stelle ich mir und euch hier und jetzt die Frage: Wie kann ich dieser Zeit wahrhaftig dienen?

Und die Antwort darauf gebe ich mir selber auch gleich hier und jetzt: Indem ich Menschen darin begleite, herauszufinden, wer sie wirklich sind, was sie wirklich wollen und brauchen, wofür ihr Herz schlägt - auch wenn die Abgründe, denen wir auf dieser Reise begegnen, noch so düster und tief sind. Wertfrei begleiten und einfach DA sein. Und dann möchte ich sehen und spüren, dass diese Menschen sich ganz zeigen und ein Leben leben, dass ihren Seelenhunger nährt. Ohne Angst vor Verlusten, sondern ganz im Vertrauen.


Und noch etwas: Ich möchte ALLE erwachten Menschen, die den Weg der inneren Befreiung gehen und in ihrer Kraft und Klarheit sind, dazu ermutigen und aufrufen, ebenfalls dieser Bestimmung zu dienen - auch wenn wir manchmal selber noch in eigene Abgründe blicken! Es braucht uns jetzt!


Von Herzen, Oona

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen